Seit nun 10 Jahren unterstütze und berate ich Menschen dabei, beruflich Zufriedenheit zu leben und zu erleben. Eines der zentralen Kriterien für Zufriedenheit ist das leben zu können, was in einem steckt, das eigene Potential zum Ausdruck zu bringen, zu leben, zu entwickeln und selbst dabei zu wachsen. Und so – quasi nebenbei – die Erfahrung zu machen: ich bin OK, und das was ich bin, was ich kann und mache ist gut, sinnvoll und etwas wert.

Diese Erfahrung, diese Empfindung wünschen ich allen!

Und deshalb schreibe ich diesen Blog. Ich möchte Menschen ermutigen, weiter zu suchen, mehr zu wollen, sich nicht mit zu großen Kompromissen zufrieden zu geben, sondern Veränderung als Chance zu sehen und Veränderung zu leben. Ich möchte auch ausdrücken, was ich in meiner Arbeit, auf meinen Wegen für Erfahrungen mache, welche Gedanken mir dabei durch den Kopf gehen und welche Schönheit dabei auf dem Weg liegt.
Und natürlich macht es mir großen Spaß, zu schreiben.

Ich hoffe, es macht auch Ihnen Spaß, in meinen Texten zu wühlen. Und wenn Sie hier oder da einen Impuls, eine Inspiration finden, dann freue ich mich sehr!

Mein Leben – in wenigen Worten

Geboren in Mannheim, aufgewachsen in Brasilien und Frankreich (mit mehr als 10 Umzügen in 10 Jahren) waren Veränderung und Umgang mit neuen Situationen von Anfang an ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, einschließlich der Erfahrung von Trennung und Neubeginn. Sich mit neuen Situationen auseinandersetzen, sich in wechselnde Gruppen zu integrieren und neue Lebensformen und -umstände kennen zu lernen – das hat meinen Umgang mit vorgefundenen Situationen stark geprägt und meinen Horizont für Möglichkeiten, Einstellungen, Wünsche ebenso erweitert, wie für Schwierigkeiten, Unterschiede, Bedürfnisse und Grenzen.

 

Veränderung und Kommunikation

Dabei spielte Kommunikation natürlich immer eine entscheidende Rolle: Menschen verstehen – auch wenn Worte nicht alles transportieren können. Als Tochter binationaler Eltern mit multinationalem und heimatlosen Hintergrund, habe ich früh erkannt, wo Missverständnisse, aber auch Freiräume entstehen.

Auch mein beruflicher Werdegang ist durchzogen von Wechseln und Abenteuern: Zunächst eine Goldschmiede-Ausbildung – etwas für Hände und Augen -, ein geisteswissenschaftliches Studium – für den Kopf – verschiedene Schnittstellen-Funktionen in prosperierenden Unternehmen – für Kreativität und Vielfalt.

Mehr…

hier… www.ann-krombholz.de/ueber_mich.html
oder einfach www.ann-krombholz.de