Schlagwort: Gesundheit

Ein Grundgefühl des Mangels

„Ich habe vor einigen Jahren gemerkt, dass ich ein Grundgefühl des Mangels habe“, sagte die Frau neben mir zu ihrem Gesprächspartner. „Meistens habe ich zunächst Angst, dass ich zu kurz kommen könnte. Inzwischen weiß ich es und überprüfe die Situation, bevor ich reagiere; weil es vielleicht in dem Moment nicht stimmt und ich gar nicht zu kurz gekommen bin.“ Oh… was für eine beeindruckende Ehrlichkeit! Und was für eine Weisheit. Ich saß beim Frühstück in der Hotellobby, die beiden Sprechenden am Tisch neben mir. Es war gerade recht ruhig um uns herum geworden und so hatte ich ihre Worte...

Weiterlesen

Dünne Frauen verdienen mehr als dicke

„Mädchen schneiden bei Tests schlechter ab, wenn ihr Aussehen ins Spiel gebracht wird, dünne Frauen verdienen mehr als dicke.“ Was lese ich da? Das klingt doch absurd, was hat das eine mit dem anderen zu tun? Susie Orbach – eine Psychoanalytikerin, deren Thesen ich aus meiner Studienzeit kenne – und Meaghan Ramsey im Interview: „Gegen die Perfektion“ (Süddeutsche Zeitung, PlanW: September 2017). Das Gespräch beleuchtet die Fixierung auf das Äußere und auf die eigene Wirkung. Erfolgreiche Menschen sind schlank und schön, so ließe sich die Formel verkürzen; die permanente Wahrnehmung eines Ideals gräbt sich tief in uns ein und...

Weiterlesen

Machen Sie doch, was Sie wollen!

So lautet der Titel des Buches, das nicht nur zu meinen Favoriten gehört, sondern darüber hinaus amüsant präsentiert Wertvolles aus Psychologie und Gehirnforschung präsentiert. Die Diplom-Psychologin, Psychoanalytikerin und Trainerin Maja Storch stellt hier verschiedene Methoden, wie Entscheidungen klug gefällt werden können, darüber hinaus, wie wir Lösungsprozesse und Kompromisse im Einklang mit uns und den äußeren Anforderungen finden. Und wie wir ganz grundsätzlich besser verstehen, was in uns vorgeht – und wie die beiden Beurteilungssysteme, die wir haben, in uns arbeiten. Im Coaching arbeite ich mit einigen Methoden, die aus dem ‚Institut fürSelbstmanagement und Motivation‘ der Universität Zürich kommen, das Maja Storch leitet: das Zürcher Ressourcen...

Weiterlesen

Intuition ist gefühltes Wissen

„Intuition ist Vernunft, die es eilig hat“, sagt ein Sprichwort. Welche Prozesse laufen ab, wenn wir unserem Bauchgefühl vertrauen? Intuitiv spürt man sehr schnell, was man tun sollte, kann es aber nicht erklären. Und dennoch leiten viele intuitive Entscheidungen unser berufliches aber auch privates Leben. Vor einiger Zeit schon hörte ich einen anregenden Beitrag zur Intuition. Einige Zitate und Sätze habe ich notiert, Anregungen, sich selbst ein Bild zu machen – und in sich hinein zu horchen… „Intuition definiere ich als ein geistiges Wissen, das auf ganz natürlich Weise im Menschen da ist und wo der Mensch – wenn...

Weiterlesen

Vom Richtigen im Falschen – Erste Lesart

Den Ausdruck vom „Richtigen im Falschen“, den ich vergangene Woche benutzt habe, mag ich sehr – und deshalb habe ich diesen als Zitat benutzt. In der systemischen Beratung fällt er immer wieder; in meiner Grundhaltung und Betrachtung ist er ganz zentral. Daher möchte ich in diesem Beitrag auf seine eigentliche Bedeutung eingehen und ihm noch einen Beitrag „widmen“. Immer wieder kommt es vor, dass eine Kundin, ein Kunde den Willen hat, etwas zu verändern, auch weiß, was und wohin es sich verändern soll… doch an irgendeinem Punkt bleibt die Veränderung „hängen“, es geht nicht weiter. Es geht nicht weiter,...

Weiterlesen

Schachmatt im Dilemma

Vergangenen Freitag und Samstag besuchte ich die Tagung der Systemischen Gesellschaft unter dem Titel „Supervision und Coaching: 2 Wege, 26 Köpfe, 1000 Möglichkeiten“ in Mannheim, hörte mehrere  interessante Vorträge, besuchte Workshops und führte sehr nette, inspirierende Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen. Einer hat mich dabei besonders begeistert: „Navigieren im Dilemma – Haltungen und Interventionen für alltägliche Zwickmühlen“ von Dr. Julika Zwack, Psychotherapeutin, Supervisorin und Coach. Dilemmata sind weit mehr, als sich nicht entscheiden zu können. Ein Dilemma ist ein Imperativ, eine gefühlte Aufforderung, sich zu entscheiden, die von innen oder außen kommt, und deren Seiten kein Entweder-Oder zulassen, sondern...

Weiterlesen

Achtsamkeit hält vom Denken ab – Steile These!

Das sind provozierende Thesen, die ich da gelesen habe. Über einen Kommentar zu meinem letzten Blog- und Facebook-Post „Wie soll ich mich entscheiden?“ habe ich den Link zu einem Interview mit dem Historiker Professor Theodore Zeldin von der Universität Oxford bekommen. Ihm zufolge hält Achtsamkeit und auch jede Meditationsübung die Menschen vom Denken ab – und damit auch davon, die Probleme der Welt zu lösen. Lesen Sie selber: „Jeder kann tun und lassen was er will, aber ich kann Ihnen erzählen, warum ich Achtsamkeit nicht befürworte und für kontraproduktiv halte. Achtsamkeit muss regelmäßig praktiziert werden, es ist keine Kur,...

Weiterlesen

Ann Krombholz


Als Coach und Workshopleiterin unterstütze ich Menschen dabei, ihre berufliche Heimat zu finden und berate sie zu ihrer beruflichen Karriere. Als ehemalige Personalleiterin ist es mir wichtig, eine Brücke zu sein zwischen den Wünschen und Bedürfnissen des Einzelnen und den Anforderungen des Arbeitsmarkts.
www.ann-krombholz.de

Blog-Archiv